Aufgrund der guten Erfahrung mit dem Platz in Nordloh fand das letzte Heimspiel der U17 gegen den TSV Abbehausen ebenfalls quasi "auswärts" auf der Sportanlage des  SV Gotano statt.

Da ein Teil der Mannschaft auf Klassenfahrt weilte, standen mit Arne und Maximilian erneut zwei Spieler der U17 II im Kader. Endlich war auch der einige Wochen ausgefallene Jonas wieder fit für einen Einsatz als Abwehrstabilisator. Zu Beginn des Spieles tasteten sich beide Mannschaften ab. Gelegentliche Vorstöße der Angriffsformationen auf das gegnerische Tor blieben ohne Wirkung. In der 19. Minute konnte Otis für Fabian auflegen, der unten links ins Tor einschoss. Im weiteren Verlauf hatte die JSG dann weitere Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. Anders der TSV: Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt gelang in der letzten Minute der ersten Hälfte der Ausgleich.

In der Halbzeitpause wurde das Team auf die zweite Hälfte eingestimmt; durch Umstellung in der Abwehr sowie Umstellung auf eine Doppelspitze wollte man dem Druck des Gegners entgegenwirken und gleichzeitig selbst zu mehr Torchancen kommen. Dieser Plan ging in der 56. und in der 63. Minute auf: Zunächst erzielte unser Topscorer Sönke auf Vorarbeit von Fabian das 2:1, dann staubte nach einer Ecke der zwischenzeitlich eingewechselte Piet einen Abpraller von der Latte zum 3:1 ab. Der TSV wollte sich aber nicht mit einer Niederlage abfinden und erhöhte seinerseits wieder den Druck auf das von Maximilian gut gehütete Tor. Nach einer Ecke konnte der TSV dann aber doch die Unordnung in der Abwehr der JSG nutzen und verkürzte auf 3:2 (70.). Als Florian kurz danach einen steilen Pass noch erreichte, bevor dieser die Torauslinie gänzlich überquerte, und vor das Tor schlagen konnte, war Niklas zur Stelle und netzte fulminant ein (71.). Leider wollte sich der TSV damit immer noch nicht geschlagen geben. Als der TSV erneut das Anschlusstor erzielte (75.), nahmen nun auch die Nicklichkeiten auf dem Feld zu. Der gut leitende Schiedsrichter musste häufiger regulierend eingreifen, damit das Spiel zu Ende geführt werden konnte. Aufgrund der häufigen Unterbrechungen wurden vier Minuten nachgespielt, ehe der erlösende Schlusspfiff ertönte.

Fazit: Nach dem Tabellenzweiten und Bezirkspokalsieger SG Emstek/Höltinghausen konnte mit dem TSV erneut ein Gegner in Nordloh mit 4:3 bezwungen werden. Das spricht für Nordloh als Austragungsort für wichtige Spiele.

Saisonrückblick: Die Mannschaft konnte den achten Tabellenplatz aus der Vorsaison bestätigen. Das vor der Saison ausgelobte Ziel, in der Tabelle vor der SG Friedrichsfehn/Petersfehn zu landen, wurde knapp nicht erreicht. Beide Teams trennte am Ende nur ein Punkt bei nahezu gleichen Torverhältnis. Gratulation dazu an das Team von Trainer Jan Nolopp!

Ausblick: Auf die JSG U17 wartet am nächsten Wochenende zum Saisonabschluss nun noch das Kreispokalfinale. Zuschauer sind auf der Anlage des FC Rastede gerne willkommen. Die Fahrt nach Rastede lohnt sich, denn auch die U19 der JSG tritt dort im Finale ihres Jahrgangs an.

Aufstellung: Maximilian Schmieder – Arne Buss, Finn Gallo, Jonas Wiemkes, Jan-Erik Oltmanns – Nikas Wildemann, Florian Hobbie – Otis Cop, Niklas Oltmanns, Fabian Bahr – Sönke Hanneken

Einwechslungen: Hauke van Mark, Piet Boersma, Daniel Dierks

Tore: 1:0 (19., Bahr); 1:1 (40.); 2:1 (56., Hanneken); 3:1 (63., Boersma); 3.2 (70.); 4:2 (71., Oltmanns); 4.3 (75.)

Login