Der VFL Oldenburg II war für unsere JSG deutlich unangenehmer zu spielen als am Mittwoch die JSG DHI Harpstedt. Die Oldenburger waren stärker als im Hinspiel und hatten sich für dieses Spiel wohl viel vorgenommen:

Sie begannen sofort zu pressen und versuchten unseren Spielaufbau zu unterbinden. Im Mittelfeld und Angriff liefen sie die Räume zu, waren körperlich viel präsenter als im Hinspiel und auch konsequent in den Zweikämpfen. Schnell war klar: Dieses Spiel gehört in die Kategorie „Schwarzbrot“ und nicht „Nachtisch.“

Nach einer Ecke der Oldenburger in der 10. Minute konnte unsere JSG den Ball nicht vernünftig klären. Ein Gästespieler drosch den Ball von der Strafraumgrenze an den Innenpfosten und ins Tor. Schon in der 15. Minute fiel der Ausgleich: Mirko schoss einen Freistoß von der rechten Außenbahn ungefähr aus Strafraumhöhe mit links an die Latte. Den Abpraller konnte Fabian aus kurzer Distanz einköpfen. In der Phase danach bekam unsere Mannschaft - nach etwas Justieren auf den Positionen im Mittelfeld - mehr Sicherheit und hatte das Spiel besser im Griff. Belohnt wurde dies mit der sehenswerten Führung in der 28. Minute: Dylan schlug einen langen Pass auf Fabian der ungefähr auf Strafraumhöhe mit dem Rücken zum Tor Stand. Fabian ließ den Ball nur kurz auf den heranlaufenden Mirko abtropfen. Mirko schoss direkt ins rechte Eck ein.

In der 32. Minute konnten die Gäste nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr ausgleichen. Dabei wurde ein eigentlich bereits geklärter Ball wieder an die Gäste geschenkt und anschließend der ballführende Spieler im Strafraum gefoult. Maximilian hatte beim Elfmeter die Hände noch am Ball, konnte ihn aber nicht mehr um den Pfosten lenken. In der zweiten Halbzeit bekam unsere JSG mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr Oberwasser. Die Gäste konnten das Niveau vom Spielanfang im Verlauf der zweiten Halbzeit nicht ganz halten. In der Defensive entstanden nach und nach mehr Räume für unsere Stürmer. In der Offensive konnten sie noch manchmal von Fehlern in unserer Abwehr profitieren, sich aber insgesamt nur noch wenige klare Chancen erspielen.

Vor der erneuten Führung unserer JSG in der 45. Minute fing Dylan im Halbfeld auf der rechten Seite in Höhe Zehner-Position einen Abstoß der Gäste ab und spielte den Ball auf Mirko in Mittelstürmerposition. Mirko bediente Niklas, der von der linken Seite kommend ein paar Schritte mit dem Ball ging und dann mit einem Schuss unten rechts ins Eck abschloss. Die Vorentscheidung fiel in der 65. Minute: Der eingewechselte Felix bediente aus dem linken Mittelfeld Niklas, der diesmal von der rechten Seite einlief und wieder ins lange Eck abschloss. Den Schlusspunkt zum 5:2 setzt Mirko in der Nachspielzeit: Ein Abpraller in der Abwehr der Gäste wird zur Bogenlampe und fällt Mirko - rund 18 Meter zentral vor dem Tor stehend - direkt auf den rechten Fuß. Mirko nimmt den Ball volley und schießt ihn rechts unten ins Tor. So ein Tor schießt man auch nicht jeden Tag!

Fazit
Insgesamt war es ein intensives Spiel zweier Gegner, die über weite Strecken des Spiels fast gleichwertig waren. Vor allem in der ersten Halbzeit hatte mal die eine und mal die andere Mannschaft Oberwasser. Erst im Verlauf der zweiten Halbzeit konnte sich unsere Mannschaft vom Gegner absetzen und das Spiel für sich entscheiden.
Am kommenden Samstag steht das Auswärtsspiel bei Jahn Delmenhorst auf dem Programm.

Ergebnis: 5:2

Tore: 0:1 (10. Minute), 1:1 Fabian (15 .Minute), 2:1 Mirko (28. Minute), 2:2 (33. Minute), 3:2 Niklas (45. Minute), 4:2 Niklas (65. Minute), 5:2 Mirko (82. Minute)

Aufstellung: Maximilian Schmieder - Thies Wißmann, Daniel Dierks, Max Bartels, Lukas Ammen - Fabian Bahr, Dylan Wermter, Till Boersma, Niklas Oltmanns - Hauke van Mark - Mirko Bruns.
Einwechselspieler: Felix Hallwaß (eingewechselt: 54. Minute), Jelte Brückmann (54. Minute), Florian Braun (75. Minute).
Trainerteam: Holger Oltmanns, Michael Beck, Jürgen van Mark

Login